Home » Backofen mit Ceranfeld im Vergleich

Backofen mit Ceranfeld im Vergleich

Ein Set bestehend aus Backofen und Ceranfeld, auch Herd genannt, ist das ideale Küchengerät, mit dem man alle Gerichte zubereiten kann. Sowohl backen, braten und grillen im Ofen sowie kochen auf dem Kochfeld mit unterschiedlich großen Kochzonen für Pfannen und Töpfe ist möglich. Die Besonderheit des Sets liegt darin, dass sich die Bedienelemente für die Kochstelle neben denen des Backofens auf der Ofenblende befinden, sodass die gesamte Fläche des Kochfeldes im Idealfall uneingeschränkt genutzt werden kann.
Erhältlich ist ein Backofen mit Ceranfeld entweder als Einbaubackofen oder als freistehender Herd.

    • Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
    • 2. Platz
    • Gorenje Hot-Set 2
    • 7000 Watt
      Leistung
    • A
      Energie
      Effizienzklasse
    • 67 l
      Fassungsvermögen
    • 54,7 x 59,7 x 59,5 cm
      Abmessungen (LxBxH)
    • + Auftaufunktion
      + Warmhaltefunktion
      + Schnellaufheizung
      + AquaClean
      + IconLED
    • Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
    • 1. Platz
    • Siemens EQ861EV01B
    • 7200 Watt
      Leistung
    • A
      Energie
      Effizienzklasse
    • 67 l
      Fassungsvermögen
    • 56 x 60 x 55 cm
      Abmessungen (LxBxH)
    • + Auftaufunktion
      + Heißluft
      + Grill
      + activeClean®
      + cookControl40
    • Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
    • 3. Platz
    • Bosch HND52PS50
    • 11400 Watt
      Leistung
    • A
      Energie
      Effizienzklasse
    • 67 l
      Fassungsvermögen
    • 55 x 56 x 60 cm
      Abmessungen (LxBxH)
    • + Auftaufunktion
      + Automatikprogramme
      + Schnellaufheizung
      + Grillfunktion
      + Heißluft

Unsere Backöfen mit Ceranfeld Rezensionen:

Produkt Bezeichnung Kundenbewertung Information Anbieter
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Siemens EQ861EV01B Einbau-Backofen-Kochfeld-Kombination
4.7 von 5
10 Meinungen
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Gorenje Hot-Set 2
4.6 von 5
17 Meinungen
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Bosch HND12PS50 Einbau-Herd-Kochfeld-Kombination
4.3 von 5
48 Meinungen
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Gorenje Hot Set 6306ZX
4.2 von 5
179 Meinungen
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Bosch HND22PS50
3.9 von 5
20 Meinungen
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Bosch HND52PS50
4.3 von 5
13 Meinungen
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Backofen mit Ceranfeld im Vergleich
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich EQ231EK02Herd-Kochfeld-Kombi
4.5 von 5
92 Meinungen
Backofen mit Ceranfeld im Vergleich Backofen mit Ceranfeld im Vergleich

1. Was ist ein Backofen mit Ceranfeld?

Backöfen wurden bereits in unserem Ratgeber und Vergleich zum Thema Backöfen ausführlich besprochen. Ein Backofen in Kombination mit einem Kochfeld, beispielsweise einem Ceranfeld, wird auch Herd genannt. Dabei sind Backofen und Kochfeld normalerweise miteinander verbunden, so dass die Bedienelemente für beide Geräte nebeneinander auf der Ofenblende liegen. Dadurch wird das Kochfeld größer und bietet mehr Platz für Töpfe und Pfannen. Mittlerweile werden auch Backöfen zusammen mit Kochfeldern angeboten, die perfekt aufeinander abgestimmt sind, jedoch autark voneinander funktionieren. Das bedeutet, dass das Kochfeld nicht zwangsläufig oberhalb des Ofens montiert werden muss und somit auch eine eigene Bedienleiste am Rand des Kochfeldes besitzt. Die Bezeichnung Ceranfeld ist übrigens Umgangssprache. Typischerweise ist damit ein Glaskeramikkochfeld gemeint, das mit Wärmestrahlung beheizt wird.

2. Wie funktioniert ein Backofen mit Ceranfeld?

Backöfen werden entweder mit Elektrizität oder Gas beheizt. Die Standardmodelle für normale Küche in Mehrpersonenhaushalten werden jedoch meist mit Elektrizität betrieben. Im Inneren des Backofens befinden sich Heizelemente, die normalerweise oben und unten angebracht sind. Diese heizen den Innenraum des Backofens auf die zuvor eingestellte Temperatur auf. Wird Umluft zugeschaltet, sorgt ein Ventilator an der Rückseite des Backofens dafür, dass die Luft gleichmäßig im gesamten Innenraum verteilt wird.

Das Ceranfeld besteht aus einer Glaskeramikplatte mit darunter liegenden Heizwendeln. Die Heizwendel erwärmen sich, sobald die Temperatur für das oder die gewünschten Kochfelder gewählt wurde. Dabei geben sie ihre Wärme an das Kochfeld ab. Auf Grund der nur dünnen Glaskeramikschicht erwärmen sich die Kochzonen schnell und die Bereiche außerhalb der gekennzeichneten Kochzonen werden nicht heiß.

3. Die unterschiedlichen Ausführungen von Backöfen mit Ceranfeldern

Generell unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Arten von Backöfen mit Ceranfeldern:

  • Einbaubackofen mit Ceranfeld: Diese Form der Öfen samt Kochstelle wird nahtlos in die Küche integriert und fügt sich stilvoll in das Design ein. Der Einbau des Backofens erfolgt direkt unterhalb der Arbeitsplatte, während das Cerankochfeld direkt darüber installiert wird. Bei dieser Variante besteht der große Vorteil, dass die Kochstelle für Töpfe und Pfannen breiter als der Herd sein kann, sodass beim Kochen viel Arbeitskomfort entsteht.
  • Freistehender Backofen mit Ceranfeld: Vom Grundaufbau gleich unterscheidet sich ein freistehendes Modell insbesondere durch ein hohes Maß an Flexibilität. Das Elektrogerät kann nämlich an jedem beliebigen Ort aufgestellt werden, der über einen geeigneten Stromanschluss verfügt. Als kompakte Einheit hat der freistehende Backofen allerdings auch einen Nachteil. Die Breite des Cerankochfeldes entspricht grundsätzlich der Breite des Ofens, sodass bei den meisten Sets in der Regel nur ein Kochfeld mit 60 Zentimetern zur Verfügung steht.

Backöfen verfügen über eine Vielzahl an Beheizungsstufen und Sonderausstattungen. Für mehr Details lohnt sich ein Blick in unseren Ratgeber Einbaubacköfen.

Ceranfelder unterscheiden sich in der Regel nicht großartig. Die meisten Kochfelder sind mit vier Kochzonen ausgestattet, die unterschiedlich groß sind, so dass alle Größen von Töpfen und Pfannen problemlos ihren Platz finden. Viele Modelle sind zusätzlich mit einer XXL-Zone für Bräter ausgestattet.

4. Die Vor- und Nachteile eines Backofens mit Ceranfeld

Die Kombination aus Backofen und Ceranfeld bietet viele Vorteile. Das Kochfeld ist größer, da alle Bedienelemente an der Blende des Ofens angebracht sind. Außerdem sind die beiden Geräte in der Regel perfekt aufeinander abgestimmt.

Nachteilig an diesen Herd-Kombinationen, die nicht autark voneinander funktionieren, ist, dass der Backofen nur unterhalb der Arbeitsplatte und das Kochfeld direkt darüber montiert werden kann. Modernere Varianten wie der Backofen auf Brust oder Augenhöhe für ein rückenschonendes Arbeiten sind so nicht möglich.

Über die Vor- und Nachteile von Backöfen kann in unserem Ratgeber zu den Einbaubacköfen nachgelesen werden. Ein Ceranfeld hat außerdem folgende Vorteile:

  • Die Glaskeramikoberfläche ist äußerst durchlässig für Wärme und elektromagnetische Wellen.
  • Die Wärmeausdehnung reduziert sich auf die Stellen, die beim Kochen erwärmt werden.
  • Die Oberfläche zeichnet sich als glatt und porenfrei aus, sodass diese leicht gereinigt werden kann.
  • Durch einen ausgezeichneten Wandel von warm zu kalt, kühlen erhitzte Flächen nach der Nutzung außerdem sehr schnell wieder ab.

5. Die führenden Hersteller von Backöfen mit Ceranfeldern

Zu den größten und namhaftesten Herstellern gehören inzwischen alle Hersteller von Elektrogeräten, die man auf dem Markt finden kann. Dazu gehören:

  • Siemens
  • Bosch
  • Miele
  • Gorenje
  • AEG
  • Neff
  • Bauknecht
  • Bomann
  • Amica
  • Beko

Unseren Vergleich führt die Backofen-Ceranfeld-Kombi EQ861EV01B von Siemens an. Ein ansprechendes Design sowie ein durchweg positives Feedback entsprechend unserer Bewertungsliste haben uns im Praxischeck beeindruckt. Auf dem zweiten Platz landete das Gorenje Hot-Set 6306ZX. Der Bedienkomfort, die Leistung und Zubereitungsdauer in Verbindung mit den Extras lässt hier keinen Platz für Kritik. Dicht dahinter folgt die HND52PS50 Kombi von Bosch.

6. So reinigt man Backöfen mit Ceranfeldern

Alles über die korrekte Reinigung von Backöfen kann in unserem Ratgeber zu Einbaubacköfen nachgelesen werden.

Ceranfelder lassen sich je nach Verschmutzungsgrad einfach oder auch aufwändig reinigen. Bei geringen Verschmutzungen reicht es aus das Ceranfeld mit einem Schwamm und Reinigungsmittel zu reinigen. Da die Glaskeramikoberfläche von Ceranfeldern aber sehr anfällig für Kratzer ist, bedarf es einer speziellen Behandlung. Daher gibt es spezielle Schwämme, die genau auf die Bedürfnisse solcher Oberflächen abgestimmt sind. Für das Entfernen von stärkeren Verschmutzungen oder gar eingebrannter Lebensmittel empfiehlt es sich einen speziellen Schaber bzw. Kratzer zu verwenden. Dieser beseitigt effektiv Speiserückstände ohne die Oberfläche des Ceranfeldes zu beschädigen.

Tipp: Für die Reinigung von Ceranfeldern gibt es spezielle Schwämme und Schaber. Diese verhindern Kratzer in der Glaskeramikoberfläche und sollten ausschließlich verwendet werden.

7. Hinweise zum Energieverbrauch von Backöfen mit Ceranfeldern

Der Energieverbrauch eines Backofens richtet sich nach seiner Leistung und den damit verbundenen Kilowattverbrauch pro Stunde. Die Leistung wird inzwischen mit einer Energieeffizienzklasse gekoppelt angegeben, dabei steht der Buchstabe A für niedrigen Verbrauch. Jeder Hersteller ist dazu verpflichtet, diese Energieeffizienzklasse in den Produktspezifikationen anzugeben. Weiterhin hängt der Stromverbrauch von der Größe des Garraumes ab, denn je größer der Innenraum des Backofens, umso länger braucht er, um sich aufzuheizen und umso mehr Strom wird verbraucht.

Der Energieverbrauch von Ceranfeldern richtet sich auch danach wie oft die Kochplatten benutzt werden und wie lange. Um eine aussagekräftige Kostenaufstellung zu machen, muss hierfür die Leistung der jeweiligen Kochplatte mit der Dauer der Nutzung und dem Strompreis multipliziert werden. Generell kann man jedoch sagen, dass Kochfelder, die mit Induktion betrieben werden, energiesparsamer sind, da ihre Ankochzeit wesentlich schneller ist als bei einem Glaskeramikkochfeld. Wer besonders großen Wert auf den Stromverbrauch legt, sollte sich über Induktionskochfelder informieren und evtl. über die Anschaffung eines solchen nachdenken. Auch Induktionskochfelder sind mittlerweile von allen namhaften Herstellern in Kombination mit einem Backofen als Herd erhältlich.

8. Backöfen mit Ceranfeldern im Test: Die Testkriterien der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest testete und verglich Ceranfelder 02/2015 miteinander. Das Ergebnis kann hier eingesehen werden. Dabei wurden die folgenden Kriterien untersucht:

  • Kochen (45%)
  • Strom-/Gasverbrauch (15%)
  • Handhabung (30%)
  • Sicherheit (5%)
  • Geräusch beim Ankochen (5%)

Von 22 getesteten Modellen erzielten nur zwei das Gesamturteil "gut". Darunter das Miele KM 5812 Ceranfeld, das jedoch mit 800,00 Euro im höheren Preissegment liegt, sowie das Siemens ET645HN17 Ceranfeld, das wesentlich günstiger zu erwerben ist. Auf dem dritten Platz landete das Bosch PKN645D17 Ceranfeld zu einem ähnlichen Preis.

9. Die besten Backöfen mit Ceranfeldern bei Amazon

Kunden der Internetplattform Amazon bewerten momentan folgende Modelle von Backöfen mit Cerankochfeldern am besten:

10. Kundenbewertungen

Beim Kauf von Backöfen mit Cerankochfeldern legen Kunden besonders großen Wert auf folgende Kriterien:

  • einfache Bedienbarkeit
  • Aufheizzeit (Ofen) bzw. Ankochzeit (Kochfeld)
  • Back- und Kochergebnis
  • (Selbst-)Reinigung
  • Geräuschentwicklung
  • Kindersicherung/Sicherheit
  • Optik/Design
  • Energieverbauch

Während Optik und Design bei der Wahl der Backofen-Ceranfeld-Kombi zwar eine Rolle spielen, sind es vor allem Dinge wie eine einfache Bedienbarkeit, schnelles und einfaches Reinigen, die Vielfalt der Beheizungsstufen und Automatikprogramme (Ofen) und natürlich das Back- und Kochergebnis selbst, die Kunden zum Kauf anregen. Moderne Backöfen verfügen mittlerweile alle über eine Vielzahl an Beheizungsstufen, High-end Modelle kommen mit bis zu 20 verschiedenen daher.

Normale Haushalte sind meist schon mit 10 Programmen zufrieden, die wirklich alles abdecken, was man sich für den Hausgebrauch wünscht. Die Bedienung eines Ofens wird nach wie vor meist über Drehregler für Temperatur und Beheizungsstufe geregelt. Moderne Geräte besitzen oft ein Touchdisplay, das innovativ und auch intuitiv ist, sobald man sich an die Umstellung gewöhnt hat. Das zugehörige Cerankochfeld wird genauso über Drehregler oder das Touchdisplay bedient, dabei liegen die Bedienelemente in der Regel neben denen des Ofens.

Eines der wichtigsten Kriterien für Kunden stellt aber die Sicherheit dar, vor allem, wenn sich Kinder im Haushalt befinden. Hierbei handelt es sich sowohl um eine Kindersicherung für Ofen und Kochfeld, die dafür sorgt, dass während der Benutzung nichts verändert werden kann, als auch um die Sicherheit in Form von Hitzentwicklung. Viele Ofentüren werden sehr heiß und auch die Restwärmeanzeige der Kochplatten reicht oft nicht aus, um Kinderhände davon fernzuhalten. Hier bleibt nur die selbstständige Kontrolle in der Küche.

11. Dieses Zubehör ist für einen Backofen mit Ceranfeld erhältlich

Standardmäßig werden Einbaubacköfen mit Backblechen und Rosten ausgeliefert. Sollte die Anzahl nicht ausreichen, kann man diese beim jeweiligen Hersteller nachkaufen. Viele vor allem neueren Modelle sind zudem mit Teleskopauszügen ausgestattet. Sind diese nicht im Lieferumfang enthalten, ist es bei vielen, aber nicht allen, Modellen möglich, sie nachzurüsten. Der Hersteller gibt Auskunft über passende Ausführungen. Weiteres Zubehör, das in keiner Küche fehlen sollte und hilfreich für die Benutzung von Backöfen ist:

  • Topflappen oder Handschuhe
  • Backformen, Auflaufformen und Bräter
  • Backpapier
  • Reinigungsmittel

Für Cerankochfeler wird neben handelsüblichen Pfannen und Töpfen in unterschiedlichen Größen nichts weiter benötigt. Lediglich zum Reinigen sollten spezielle Schwämme und Schaber für Glaskeramikoberflächen erworben werden, um die Oberfläche nicht zu beschädigen.

12. Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Wichtige Fragen, die man sich selbst vor dem Kauf eines Backofens beantworten sollte, können in unserem Ratgeber Einbaubacköfen nachgelesen werden. Stellt sich die Frage nach dem geeigneten Kochfeld, sollte man sich im Vorhinein Gedanken machen, ob das Kochen mit einem Elektromodell das Richtige für einen ist, oder ob man andere Arten wie Gas oder Induktion bevorzugt. In jedem Fall sollte man sich aber Gedanken machen, welche Anschaffungs- und Folgekosten auf einen zukommen. Im Fall von Induktionskochfeldern beispielsweise werden in der Regel spezielle Pfannen und Töpfe benötigt, die wiederum Geld kosten. Für die endgültige Kaufentscheidung lohnt sich dann aber ein Blick in unsere Artikel zu den Vergleichssiegern.

Bewertung der Informationen:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,35 von 5)
Loading...

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close