Angebote:
Home » Dönergrill’s im Vergleich

Dönergrill’s im Vergleich

Dönerbuden schießen wie Pilze aus dem Boden. Kein Wunder, denn der Döner gehört zu den absoluten Lieblingsgerichten der Deutschen. Und mit steigendem Dönerkonsum kam auch immer mehr die Nachfrage nach Dönergrills für zu Hause auf. Viele Hersteller haben auf diesen Wunsch reagiert und einen kleinen, portablen Dönergrill für zu Hause entwickelt, sodass auch dem heimischen Dönergenuss nichts mehr im Weg steht. Diese Geräte können in der Regel aber viel mehr als nur einen Döner zubereiten, in der Regel sie sind richtige Alleskönner und bereiten neben Dönerfleisch auch andere Grillgüter zu. Was wirklich in den kleinen Allrounder-Grills für zu Hause steckt, welche Anbieter besonders überzeugen und was die Spezialgrills leisten müssen, erklären wir in diesem Ratgeber.

3 Dönergrill's vorgestellt:

Bild Produktbezeichnung Kundenbewertung Details Shop
Dönergrill's im Vergleich Syntrox Germany Chef Grill RO-1500W-21L BSS
3.9 von 5
7 Meinungen
Dönergrill's im Vergleich Dönergrill's im Vergleich
Dönergrill's im Vergleich Syntrox Germany Dönergrill mit 360° drehbaren Außenspießen
5 von 5
6 Meinungen
Dönergrill's im Vergleich Dönergrill's im Vergleich
Dönergrill's im Vergleich Syntrox Germany Multifunktioneller XXL Dönergrill mit Kochplatte
3 von 5
17 Meinungen
Dönergrill's im Vergleich Dönergrill's im Vergleich

1. Was ist ein Dönergrill?

Ein Dönergrill ist ein elektrisches Gerät, das zur Zubereitung von Dönerfleisch, aber auch anderen Grillgütern, ausgelegt ist und zu Hause eingesetzt werden kann. In der Regel besitzen Dönergrills einen oder mehrere vertikale Spieße, an denen das Dönerfleisch befestigt werden kann. Mittels eines Motos wird das Fleischkarussell um 360 Grad gedreht, so dass das Grillgut von allen Seiten gleichmäßige Hitze von der Heizspirale abbekommt. Nicht nur Dönerfleisch, auch anderes Grillgut wie Würste, Fisch, Meeresfrüchte, Geflügel, Schaschlik, Hähnchen, Gemüse oder sogar Stockbrot können mit Hilfe des Dönergrills zubereitet werden. Unterhalb des vertikalen Spießes befindet sich meist eine Auffangschale für Fett, so dass einem fettarmen und trotzdem schmackhaften Essen nichts im Wege steht.

2. Die unterschiedlichen Ausführungen von Dönergrills

Dönergrills sind prinzipiell alle gleich aufgebaut. In der Regel besitzen sie ein Fleischkarussell mit mehreren Spießen, eine Heizspirale, einen elektrischen Motor, sowie eine Auffangschale für Fett. Je nach Preisklasse des Dönergrills gibt es allerdings einige Unterschiede und Extras:

  • Länge und Anzahl der Spieße: Große Modelle besitzen Spieße von bis zu 45 cm Länge und sind mit bis zu sechs Außenspießen ausgestattet.
  • Anordnung der Heizspirale: Die Heizspirale des Dönergrills befindet sich bei den meisten Modellen an nur einer Seite des Grills. Hochwertigere Grills besitzen eine größere Heizspirale, die zudem halbrund angeordnet ist und somit mehr Wärme an den Spieß abgibt.
  • Temperaturregelung: Während einfache Modelle nur einen Ein- und Ausschalter besitzen und damit nur eine einzige Temperatur ansteuern, kann man bei hochwertigeren Modellen zwischen verschiedenen Temperaturen wählen, was vor allem dann interessant ist, wenn auch andere Fleisch- oder Fischsorten gegrillt werden sollen.
  • Timer: Auch Modelle mit Timer gibt es inzwischen zu erwerben, die es einem ersparen, auf die Uhr zu achten.
  • Außenverglasung: Die meisten Dönergrills sind, wie man es auch aus Dönerläden gewöhnt ist, offen. Für eine optimale Hitzeverteilung sorgt jedoch eine Rundum-Außenverglasung. Zwei Schiebelemente dienen als Türen, die den Dönergrill komplett abschließen und perfekte Garergebnisse produzieren. Diese Modelle sind dann aber auch meist etwas teurer. Dafür hält sich hier bei Indoor-Betrieb die Geruchsbildung etwas in Grenzen.
  • Kochplatte: Auch Modelle mit Kochplatte haben sich inzwischen ihren Platz unter den Dönergrills gesichert. Anstelle des Fleischkarussells kann dann die Kochplatte genutzt werden, die wie eine normale portable Kochplatte funktioniert.

3. Die Vor- und Nachteile eines Dönergrills

Vorteile:

  • portabel
  • kann sowohl innen als auch außen genutzt werden
  • XXL-Dönererlebnis für die ganze Familie
  • auch anderes Grillgut kann mit dem Dönergrill zubereitet werden: Fleisch, Fisch, Spieße, Meeresfrüchte, Geflügel, Gemüse, Stockbrot

Nachteile:

  • oft lange Garzeiten
  • relativ hoher Stromverbrauch aufgrund der offenen Bauweise, langen Garzeit und hohen Wattzahl

4. Die führenden Hersteller von Dönergrills

Mittlerweile haben sich wegen der steigenden Nachfrage eine Vielzahl von Herstellern an die Produktion von Dönergrills gewagt. Im Folgenden sind die führenden Anbieter in diesem Segment gelistet:

  • Syntrox Germany
  • Shov
  • Gourmet MAxx
  • OneConcept
  • Tepro
  • Rosenstein & Söhne

5. So reinigt man Dönergrills

In der Regel lassen sich Dönergrills einfach und problemlos reinigen, da sie komplett auseinander genommen werden können. Sowohl das Fleischkarussell kann aus seiner Position entfernt werden als auch alle Spieße. So können die Einzelteile bequem gereinigt werden und schaffen zudem genügend Handfreiheit, um die Außenverglasung, falls vorhanden, zu erreichen. Das Fleischkarussell selbst besteht aus Edelstahl und kann daher in der Spülmaschine gereinigt werden, aber natürlich ist auch die Reinigung von Hand mittels eines herkömmlichen Schwamms und Spülmittel möglich. Im Idealfall sollte der Dönergrill immer gleich nach der Benutzung gereinigt werden, damit sich Essensreste leichter entfernen lassen.

6. Dönergrills im Test: Die Testkriterien der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat sich bislang noch nicht mit Dönergrills befasst. Allerdings wurden schon mehrfach herkömmliche Elektrogrills unter die Lupe genommen, zuletzt im Januar 2015. Wer nicht nur darüber nachdenkt sich einen Dönergrill, sondern auch einen normalen Elektrogrill anzuschaffen, sollte einen Blick in die Praxischeck-Ergebnisse werfen. Generell werden Elektrogeräte dieser Art von der Stiftung Warentest aber nach folgenden Kriterien beurteilt: Grillen, Handhabung, Sicherheit, Verarbeitung und Stromverbrauch. Daher ist es sinnvoll beim Kauf eines Dönergrills diese Stichpunkte im Kopf zu haben und das Gerät daraufhin zu untersuchen.

7. Die besten Dönergrills bei Amazon

  • Dönergrill's im Vergleich Kesser® Dönergrill... EUR 39,80
    Noch keine Bewertung
  • Dönergrill's im Vergleich Shov Dönergrill Gyr... EUR 47,00
  • Dönergrill's im Vergleich oneConcept Kebap Mas... EUR 79,99
  • Dönergrill's im Vergleich Rosenstein & Söhne ... EUR 69,90
  • Dönergrill's im Vergleich Kesser® Dönergrill... EUR 39,80
    Noch keine Bewertung
  • Dönergrill's im Vergleich Dönergrill Rotisser... EUR 40,94
  • 8. Kundenbewertungen

    Liest man sich die Kundenbewertungen von Dönergrills durch, stellt man fest, dass es einige Dinge gibt, die bei allen Kunden gleichermaßen wichtig sind. Die wohl wichtigste Eigenschaft ist das Geschmackserlebnis. Dabei kommt es Kunden vor allem darauf an, dass das Grillgut saftig ist, gut durch und gleichzeitig fettarm zubereitet wird. Damit gekoppelt ist die Grillzeit, die je nach Art des Grillguts und nach Leistung des Grills variiert. Mit bis zu 2000 Watt Leistung haben Dönergrills ordentlich Power, jedoch wird diese auch benötigt, da kleine Dönergrills meist nur eine Heizspirale besitzen, die im besten Fall 180 Grad des Grills abdeckt. Kunden ist weiterhin wichtig wie gut sich der Dönergrill reinigen lässt und für wie viele Personen der Grill ausgelegt ist (Größe und Anzahl der Spieße).

    9. Dieses Zubehör ist für einen Dönergrills erhältlich

    Für einen Dönergrill gibt es eine Vielzahl an Zubehörteilen, von denen jedoch keines notwendig ist. Der Dönergrill kann problemlos so benutzt werden, wie er geliefert wird. Wer allerdings auf echtes Dönerfeeling zu lustige Familienabende zu Hause steht, sollte über folgende Dinge nachdenken, die man auch in jeder richtigen Dönerbude finden kann:

    • Elektromesser: Anstelle eines normalen Küchenmessers erleichtert das Elektromesser das Abschneiden des Dönerfleisches enorm.
    • Schaufel: Mit der Schaufel können die abgeschnittenen Fleischstücke einfach aus der Auffangschale entnommen und in das Fladenbrot gefüllt werden.
    • Dönergewürze: Natürlich dürfen auch die original Dönergewürze für den leicht scharfen Geschmack nicht fehlen.
    • Dönertüten: Und wer es wirklich original mag, kann sein Fladenbrot nach dem Anrichten auch noch in eine Dönertüte packen, und so eventuelle schmutzige und fettige Finger vermeiden.

    10. Darauf sollten Sie beim Kauf achten

    Vor der endgültigen Kaufentscheidung gibt es einige Dinge zu beachten.

    • Für wie viele Personen soll der Dönergrill sein? Danach richten sich Länge und Anzahl der Spieße, sowie die Leistung des Geräts.
    • Reicht ein einfaches Modell ohne viele Extras aus, oder wird Wert gelegt auf Zusatzfeatures wie Timer, Rundumverglasung und Kochplatte?
    • Auch die Anordnung der Heizspiralen kann sich auf den Kauf auswirken. Einige Modelle besitzen eine 180 Grad Anordnung, die die Garzeit deutlich verringert.
    • Wer gerne unterschiedliche Fleischsorten oder auch mal Gemüse braten möchte, sollte über ein Modell mit variablen Temperaturstufen nachdenken.
    Bewertung der Informationen:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertung(en), Durchschnittswert: 4,25 von 5)
    Loading...

    Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close